Robbe Verbrenner

Technische Daten

Hersteller Robbe
Modell
Maßstab 1:10
Gattung 4WD Rally
Länge 410mm
Breite 190mm
Gewicht ca. 1900g
Antrieb 2,11 oder 2,5cm2 Verbrenner
Preis 80,- € (gebraucht)

Das Auto habe ich bei Ebay entdeckt und der Aufbau gefiel mir. Gleichzeitig habe ich noch einen zweiten gekauft, quasi als Ersatzteilträger. Das Auto ist zwar sehr schnell und wendig, aber auch deutlich wartungsintensiver als z. B. ein 1:8er Buggy. Auch die Einstellarbeiten am Motor sind deutlich nerviger als bei den genügsameren 3,5cm2 Motoren die ich in meinen 1:8er Buggies fahre. Dafür entfällt beim Fahren auf dem Parkplatz das nervige Wechseln des Akkus.

 

Robbe 1:10er Verbrenner,  Chassis

Mehrere Vergleiche mit den Carson 1:10er Verbrennern von Bekannten ergaben, das der Robbe ihnen in Sachen Beschleunigung und Endgeschwindigkeit überlegen ist. Lediglich die mit einem Zweiganggetriebe ausgestatteten Carson haben eine geringfügig höhere Endgeschwindigkeit. Ich führe dies auf den recht gut laufenden Thundertiger Motor zurück. Außerdem ist die Leistungsentfaltung des Thundertiger Motors gleichmäßiger als die der Carson/Force Motoren. Bei zweiten Chassis war ein .12er Motor, als ein 2,11cm2 Motor dabei. Dieser dreht einen Tick höher, jedoch fehlt ihm aus dem Keller heraus die Kraft und er fällt merklich hinter den Thundertiger mit 2,5cm2 zurück.

Das Auto fahre ich lediglich in seiner Standardkonfiguration. Jedoch ist mir der der Wartungsaufwand einfach zu groß, so das es doch meistens stehen bleibt und die Elektros zum Zug kommen.

Nach einiger Defekten am TA02 fiel mir auf, das bis auf den Riemenantrieb sämtliche Teile baugleich mit denen des TA02 sind. Das trifft sich gut. Inzwischen fungiert der Robbe also als Teilespender für den Tamiya TA02. Auf diesem Wege sind schon ein Achsschenkel, eine hintere Dämpferbrücke und das hintere Differential in der TA02 gewandert. Vor allem das Differential ist ein echter Fortschritt. Das original Tamiya Differential ist eine Alu Gussteil. Insbesondere die Differentialabtriebe, die mittels einer kleinen Verzahnung den Kraftschluss bewerkstelligen scheren immer wieder ab. Die Differentiale aus dem Robbe passen saugend ins Differentialgehäuse des TA02 und die Abtriebe sind aus Stahl und ihr Kraftschluss ist deutlich massiver ausgeführt.

Gallery

Robbe 1:10er Verbrenner Robbe 1:10er Verbrenner Robbe 1:10er Verbrenner Robbe 1:10er Verbrenner Robbe 1:10er Verbrenner Robbe 1:10er Verbrenner